Leider gefiel die Dekoration nicht allen. Bereits in der ersten Nacht zum Donnerstag zerstörten Unbekannte die Reggenbogenflaggen und rissen die meisten Plakate von den Bäumen. Gegen die Straßenkreide auf dem Radweg hilft aber nur viel Regen. Ätsch.

Rechtzeitig vor dem erscheinen der extremen Rechten am Samstag hing einen Teil der bunten Dekoration wieder.

Eine Kundgebung des Bündnis Rheinhessen Nazifrei fand am Samstag in der Nähe der extrem Rechten Trauerkundgebung statt. Etwa 30 Menschen protestierten lautstark und bunt gegen die etwa 25 extremen Rechten am Mahnmal.

Die Polizei sperrte die Bundesstraße am Samstag Nachmittag, war personell sehr zahlreich vertreten. Aber nur am zweitstärksten aufgestellt. Zahlenmässig gewonnen haben die vielen Radfahrenden, die den Radweg am Mahnmal nutzten und die einzige Außenwirkung der extremen rechten Propaganda ertragen mussten. Angehalten an der durch schwarz-weiß-rote Flaggen geprägten Kundgebung hat aber wohl niemand...