Projektträgerschaft

Bund Deutscher PfadfinderInnen RLP
Viktoriaplatz 1
55444 Waldlaubersheim

06707 - 960036
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.bdp-rlp.de

Ziele, Inhalte und Konzept

Spezifisches Ziel ist es, über die aktuelle Situation an der EU-Außengrenze zu informieren, lokale Akteur:innen der Geflüchtetenhilfe zu vernetzen, die Arbeit von Geflüchtetenorganisationen sichtbar zu machen und für den Winter dringend benötigte Hilfsgüter zu sammeln, zu sortieren und an eine Hilfsorganisation vor Ort zu verschicken. Messbar ist das Ziel zum einen an der Quantität der Besucher:innen bei der Informationsveranstaltung und zum anderen an der Anzahl der versendeten Hilfspakete. Die besondere Attraktivität des Projektes liegt in seiner Hybridität: durch die Kombination von Informationsveranstaltung und Solidaritätskampagne werden Aspekte wir Wissensvermittlung, Vernetzung sowie praktische und konkrete Aktion miteinander verknüpft. Realisierbar ist das Projekt durch ein breites lokales Bündnis von Akteur:innen, die sich in der Geflüchtetenhilfe, gegen Rassismus und für Demokratie und Menschenrechte engagieren. Da die sinkenden Temperaturen schnelles Handeln erfordern, wir die Veranstaltung auf das frühstmögliche Datum terminiert. Die Versendung der Hilfspakete erfolgt unmittelbar im Anschluss und soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Sollte es die Situation erfordern und die Spendenbereitschaft ermöglichen, wird die Versendung der Hilfspakete im kommenden Jahr fortgesetzt.

Kooperationsbeteiligte

  • Jugend- und Kooperationszentrum "Die Mühle" der Stadtjugendförderung Bad Kreuznach
  • Evangelische Jugend an Nahe und Glan
  • Netzwerk am Turm
  • Seebrücke Bad Kreuznach

Die Kooperation innerhalb der Partnerschaft ist wie geplant und zu vollster Zufriedenheit abgelaufen. Da die Informationsveranstaltung in den digitalen Raum verlegt wurde, ist der Kooperationspunkt mit dem Jugend- und Kooperationszentrum "Die Mühle", "Bereitstellung der Räumlichkeiten und Betreuung vor Ort" weggefallen. Neben der Bewerbung der Solidaritätskampagne fungierte die Mühle, sowie auf Eigeninitiative die Kontaktstelle Holler in Kusel, als weitere Sammelstellen neben dem BDP-Büro. Die Evangelische Jugend an Nahe und Glan unterstützte bei der Sortierung und Verpackung der gesammelten Hilfsgüter.

Weitere Beiträge zur Umsetzung des Projektes

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramm:

„Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“

Linke Hälfte des Logos des Bundesprogramms. Mit Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und darüber der Schriftzug „Gefördert vom“.Rechte Hälfte des Logos des Bundesprogramms. Bunter Schriftzug Demokratie leben. Mit Ausrufezeichen. Darüber Schriftzug „im Rahmen des Bundesprogramms“.

„Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.“